Jahr: 2017 (Seite 2 von 4)

Sanierung Altenbochumer Straße startet

Eine wirklich gute Nachricht: Ab Ende April wird der zweite Teilabschnitt der Altenbochumer Straße saniert. D.h. zwischen Nordstraße und Püttmannsweg erhält die Straße eine neue Fahrbahndecke.  Nervige Schlaglöcher verschwinden und Verkehrslärm wird gemildert. Das ist gut für alle Verkehrsteilnehmer und die Anwohner. Die Sanierung erfolgt dabei in mehreren Abschnitten.

Vor den Erfolg wurde bekanntlich der Schweiß gesetzt.  Die besonders für die Anwohner wichtigen Baustelleninformation seitens des Tiefbauamtes gibt es hier.

Bild: Stadt Bochum

 

Auffrischprogramme auch für Altenbochumer Schulen

Derzeit tut sich viel an Altenbochumer Schulen im Wahlkreis 11:

Die Mittel dafür stammen auch aus dem Programm Gute Schule 2020  der Landesregierung NRW.

Die Vels-Heide-Schule ist schon mal eingerüstet. Für 750.000 Euro wird sie an  Fenster und Fassaden energetisch saniert. Eine endgültig neue Decke für die Turnhalle gibt es Ende Juni. Kostenpunkt hier rd. 400.000 Euro (KP III-Mittel). Der Betrag für unsere Kleinen in Altenbochum ist gut angelegt.

Aber auch die weiterführenden Schulen kommen durch das Programm Gute Schule nicht zu kurz: Die Annette-Schule erhält neben einem Kunstrasensportplatz (1 Mio. in den Jahren 2017/2018 sind bereitgestellt ) weitere Mittel für die Ausstattung naturwissenschaftlicher Unterrichtsräume. Rund 360.000 Euro fließen damit zusätzlich in die Ausstattung der Realschule am Lohring!

 

Altenbochum – Routen für den Radverkehr

Die SPD macht sich für eine sichere Radverkehrsführung in Altenbochum stark. Im Rahmen einer Anfrage im Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität macht sie deutlich: Radverkehrsbelange entlang der Wittener Straße müssen berücksichtigt werden.
Die Leistungsfähigkeit der Straße, auch für den Kfz-Verkehr, soll dabei erhalten bleiben. Dafür sind sichere und weniger frequentierte Parallelrouten, nahe der Wittener Straße, zu prüfen und für den Radverkehr auszuweisen. Die Verwaltung hat in dem Zusammenhang angekündigt, in den Sommermonaten ein Konzept dafür vorzulegen. Die SPD will ferner wissen, ob öffentliche Fördermittel zur Verfügung stehen, um diese Parallelrouten „fit“ auch für den Radverkehr zu machen.
Schulen und Kindergärten und auch die Nahversorgungszentren können auf diesen alternativen Routen gut und sicher mit dem Rad erreicht werden, Radfahrvergnügen inklusive. Mit dieser Lösung werden die Anliegen aller Verkehrsteilnehmer berücksichtigt.

Hier geht es zur Anfrage: Radwegefuehrung-Altenbochum-2017-03-14

Bochum für Martin Schulz: Einstimmige Unterstützung durch Bochumer Delegierte

“Das ist ein Traumergebnis. Martin Schulz ist mit 100 % aller Delegiertenstimmen zum neuen SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten gewählt worden. Natürlich waren ihm alle Stimmen aus Bochum sicher”, freute sich Karsten Rudolph als Leiter der Bochumer Gruppe auf dem SPD-Bundesparteitag.

Geschlossen steht die SPD hinter ihrem neuen Vorsitzenden. Die Genossen haben keinen Zweifel, dass sie mit Martin Schulz im September 2017 das Kanzleramt zurückerobern werden. Das allgemeine Thema soziale Gerechtigkeit hat Martin Schulz in seiner Rede anschaulich gemacht. Gute und gut bezahlte Arbeitsverhältnisse, innere Sicherheit und Bildung für alle sind die konkreten Forderungen.

Auch der Bochumer Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer war beeindruckt. “Mit dieser Geschlossenheit und diesem Enthusiasmus werden wir die Wahlkämpfe in diesem Jahr erfolgreich bestreiten. Mit unseren alten und besonders auch den vielen neuen Mitgliedern und Unterstützern sind wir auf der Siegesstrasse”, fasste er seine Eindrücke von dem SPD-Bundesparteitag zusammen.

Quelle: Webseite SPD Bochum

Ältere Beiträge Neuere Beiträge