Monat: September 2019

Auf Initiative der SPD: Einsatz für gute Infrastruktur

11.09.2019: Direkt nach der Sommerpause ging es weiter: Für Bochum und Altenbochum brachten wir auf Intiative der SPD und gemeinsam mit den Grünen im Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität am 10. September viele Dinge auf den Weg: Die Planungen zum Neubau der Lohringbrücke wurden konkretisiert, inklusive des Abbruchs der alten Buselohbrücke. Die Verwaltung wurde beauftragt, Finanzmittel für fahrradfreundliche Routen im südlichen Umfeld der Wittener Straße zu eruieren. Und eine Anfrage widmet sich der zukünftigen Verkehrsführung im Goyviertel:

Antrag Lohring

Antrag Rad

 

Anfrage Goyviertel

Meinung aus Mitte: ÖPNV-Schnuppertag

Die SPD Bochum-Mitte begrüßt ausdrücklich den von den Bochumer Ratsfraktionen der SPD und Grünen initiierten Vorschlag zum kostenlosen „ÖPNV-Schnuppertag“.

„Der Bochumer Aktionstag zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in Bochum am 21. Dezember dieses Jahres ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“, so Simone Gottschlich, Vorsitzende des SPD-Stadtbezirks Bochum-Mitte und selbst Mitglied im Ratsausschuss für Infrastruktur und Mobilität. „Wer das Stadtklima nachhaltig verbessern will, muss viele Menschen erreichen und kommt daher um die Vergünstigung des ÖPNV nicht herum. So ein Schritt ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sozial, da er Mobilität für viele Personenkreise ermöglicht.“

Allerdings könnten die Kommunen die Kosten für eine dauerhafte und geichzeitig merkbare Verbilligung des ÖPNV nicht ganz alleine stemmen, „hierzu benötigen wir deutliche finanzielle Unterstützung von Bund und Land“. Ausdrücklich begrüßt wird in Mitte daher die medial angekündigte Initiative der SPD-Bundestagsfraktion, die einen Weg hin zum ÖPNV-Jahresticket für einen Euro pro Tag vorsieht.

Für kostengünstigen ÖPNV haben sich die Genossinnen und Genossen aus Mitte schon lange klar positioniert: In einem Positionspapier zur gesamtstädtischen Entwicklung setzten sie dieses Thema bereits auf Platz 1.